Sturmsegler - gegen psychische Gewalt

ein Bereich des



Kontakt: info@soulfit-factory.org

Spendenkonto: Soulfit Factory e.V.
IBAN: DE70 8309 4495 0003 2184 65
BIC: GENODEF1ETK, EthikBank


Save the date: 10. - 11. September 2016  



Sie möchten den Soulfit Factory e.V. live und in Farbe erleben?
Sie möchten uns persönlich kennenlernen oder mal wieder sehen?
Sie möchten sich über unsere Angebote informieren und direkt ein paar Kostproben genießen?

Besuchen Sie uns an unserem Stand. Wir freuen uns auf Sie!

München, Ludwigstraße, Höhe Universität

Wann:
10. September 16:00- ca. 21:00
11. September 11:00- ca. 20:00 und das Selbstwertgefühl speziell von jungen

Es gibt auch dieses Mal wieder ein reichhaltiges Angebot für Augen, Ohren, Geist & Seele!


Video-Interview zu Mobbing und Bossing

Mobbing und Bossing haben einen enormen Einfluss auf das Selbstbewusststein und das Selbstwertgefühl speziell von jungen Menschen. Sehen Sie Uta Pook im Experteninterview im Rahmen des Selbstbewusstseinskongress für Männer 2016. Matthias Kirchner interviewt sie online von Computer zu Computer. Machen Sie es sich gemütlich und lassen Sie sich inspirieren.




Weitere Informationen zu Selbstbewusstseinkongress finden Sie hier.


Sie suchen noch ein Sinn-volles Weihnachtsgeschenk?

Dann haben wir eine sehr Sinn-volle Idee für Sie, die Sie noch bis 24.12. realisieren können. Sie können damit sogar doppelt Freude verschenken. Insbesondere für unsere ehrenamtliche Arbeit mit Jugendlichen braucht es momentan dringend Ihre Unterstützung. Wie können Sie diese Unterstützung als Geschenk verpacken? Ganz einfach: Hier finden Sie eine Word-Vorlage für einen schönen Brief an den Beschenkten. Diesen passen Sie einfach an, wählen den gewünschten Betrag, drucken den ihn aus, Schleife drum rum, Spende überweisen nicht vergessen und fertig ist das Geschenk.

Spenden-Informationen finden Sie hier auf www.soulfit-factory.org. Sie können bequem per PayPal oder ganz normal als Überweisung spenden. Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Zukunftswerkstatt für Kids“ an und, falls Sie für Ihre Steuererklärung eine Spendenbescheinigung wünschen, ebenfalls Ihre Adresse.

Herzlichen Dank!


Interview mit Uta Pook bei Online-Kongress

am 19.11.2015



Matthias Kirchner ist Organisator des Selbstbewusstseinskongresses für Männer. Er hat Mobbing am eigenen Leib erlebt. In seiner Kindheit und Jugend war Matthias schüchtern und introvertiert. Seit fünf Jahren jedoch beschäftigt sich der heute 27-Jährige mit dem Thema Selbstbewusstsein, Offenheit und Beziehungen und hat es geschafft, sich aus seiner allumfassenden Schüchternheit zu befreien. Nun organisiert er einen Online-Kongress für schüchterne Männer. Sein Ziel ist es, anderen Männern dabei zu helfen, ein freies und authentisches Leben zu leben. Sich aus Mobbing- und Bossing-Situationen zu befreien spielt dabei eine große Rolle. Daher hat er Uta Pook als eine der 16 deutschen Top-Experten ausgewählt, um sie für seinen Kongress zu interviewen. 

Hier können Sie sich kostenlos zum Online-Kongress anmelden.

Die Experteninterviews sind jeweils für 24 Stunden online und können von angemeldeten Teilnehmern angesehen werden. Wer ein oder mehrere Interviews abspeichern möchte, hat die Möglichkeit, ein Gesamtpaket mit zusätzlichen Arbeitsmaterialien von Matthias zu bestellen.

Die Experteninterviews sind übrigens auch genauso interessant für Frauen (schließlich haben wir eh alle eine männliche und eine weibliche Seite in uns). Von daher: Lassen Sie sich bereichern!


Ankündigung:

"Mobbing erfolgreich überwinden"
Öffentlicher Vortrag am 17.11.2015:

Referentin: Uta Pook

Kommen Sie zum praxisorientierten Vortrag der sturmerprobten Expertin Uta Pook und holen Sie sich wertvolle Impulse, welche Möglichkeiten es gibt, um psychischer Gewalt wirkungsvoll entgegen zu treten und sie zu überwinden.

Wann:
Dienstag, 17.11.2015, 19:30 - 21:30 Uhr

Wo:
Mohr-Villa, Situlistraße 75, 80939 München (Freimann)

Öffentliche Verkehrsmittel:
U6 Freimann, von dort aus 500 m Fußweg


Der Soulfit Factory e.V. auf dem Streetlife Festival in München  

Treffen Sie die Sturmsegler und die Aktiven des Soulfit Factory e.V. persönlich!

  • Erfrischen Sie sich in der Ohrenoase mit der Sturmsegler-CD
  • Kehren Sie ein in der Hosentaschenzettelwirtschaft und genießen Sie leckere geistige Snacks
  • Führen Sie sich unsere Angebote zu Gemüte: Zukunftswerkstatt, Kreativitäten, Imaginationen, Familienschule Social Synergy u.v.m.
  • Raten Sie bei unserem Quiz mit. Haben Sie einfach Glück und gewinnen Sie eine der wertvollen CDs


Wann?
Samstag, 12. September 2015 von 16-22 Uhr 
Sonntag, 13. September 2015 von 11-20 Uhr

Wo?
Ludwigstraße München, Höhe Schellingstraße
(U-Bahn und Bus-Haltestelle Universität).


Wir freuen uns auf Sie!


Der Sturmsegler e.V. wird zum Soulfit Factory e.V.

Im Juli 2015 hat die Mitgliederversammlung feierlich die geplante Erweiterung und die Namensänderung des Vereins beschlossen. Das neue Gesicht und alle Angebote finden Sie nun auf der neuen Website des Vereins: www.soulfit-factory.org. Die Informationen  zum Bereich Sturmsegler und zu psychischer Gewalt finden Sie weiterhin hier auf www.sturmsegler.org



Sturmsegler-Doppel-CD als mp3-Download erhältlich

Neben dem Soulfit-Shop, Amazon und ausgewählten Münchner Buchläden steht unsere CD nun auch zum Download zur Verfügung. Hier auf xinxii können Sie die CDs bequem auf Ihren Computer oder Ihr Smartphone herunterladen. 


Öffentlicher Vortrag über (Cyber-)Mobbing
am 13. Oktober 2014 

Wir freuen uns, Sie zu unserem nächsten öffentlichen Vortrag in München einzuladen. Nach dem großen Zulauf zum Vortrag im Januar werden nun speziell darauf eingehen, was man zu Mobbing und Cybermobbing wissen muss um es überwinden zu können.  

Wann? Montag, 13. Oktober 2014, 19 Uhr

Wo?     München

Der Eintritt ist frei. Unser Spenden-Schnuffel freut sich natürlich über Spenden. 



Streetlife Festival München 13./14. September 2014

Was gab es alles am Sturmsegler Stand?

Wir freuen uns, die sechs glücklichen Gewinner unseres Gewinnspiels bekannt zu geben!

Info: Jeder Quiz-Teilnehmer durfte sich aussuchen, welche CD er gewinnen möchte. Hörbeispiele und eine Kurzbeschreibung aller CDs finden Sie unter: www.soulfit.de/Soulfit/Produkte.html.

Ziehung am Samstag, 13. September: 

Ziehung am Sonntag, 14. September:

  • Alwine B. aus Weiden hat die "Harmony" am meisten angesprochen und hat sie gewonnen! 
  • Verena H. aus München ist neugierig auf "Das Leben vor der Geburt"  und hat es gewonnen!
  • Anna Z. aus Ingelheim möchte am liebsten den geheimnisvollen "Merlin" treffen und hat ihn gewonnen!


Die sechs verlosten CDs wurden von einem Gründungsmitglied des Sturmsegler e.V. gespendet. Herzlichen Dank dafür! 

Stolz dürfen wir Ihnen unseren ersten Stand auf dem Streetlife und einen Teil unserer Crew vorstellen: 

Wir danken allen ganz herzlich, die zum guten Gelingen des Stands beigetragen haben! Danke Ihnen und Euch für die Spenden und Sachspenden, für die Leihgaben, für die Zeit, das Anpacken und die Verpflegung :-). 


Ankündigung:

Die Sturmsegler auf dem Streetlife Festival München  

Am 13. und 14. September 2014 können Sie die Sturmsegler persönlich treffen. 

An unserem Stand auf dem Streetlife Festival werden wir über unsere Angebote informieren und was wir mit der zukünftigen Soulfit Factory Stiftung vorhaben. Sie können in die Sturmsegler-CDs und in weitere wohltuende Entspannungs-CDs reinhören, Sie können schnuppern und das ein oder andere ausprobieren. Wir stehen Ihnen auch gerne für Ihre persönlichen Fragen zur Verfügung. Ganz nach unserem Stiftungs-Motto:

Komm rein, nimm mit und mach was draus!

Wann?
Samstag, 13. September 2014 von 16-22 Uhr 
Sonntag, 14. September 2014 von 11-20.30 Uhr

Wo?
Leopoldstraße München, Nähe U-Bahn Giselastraße.     (Zwischen Georgen- und Akademiestraße, gleich neben dem Stand von Amnesty International). Im Einladungsflyer ist der Lageplan enthalten. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Hier finden Sie unseren Einladungsflyer und einen speziellen Flyer für Kids. Sie dürfen ihn gerne an Interessierte weiterleiten. 

     

Das Streetlife Festival ist Münchens größtes Straßenfest und verwandelt die Ludwig- und Leopoldstraße in eine Flanier- und Informationsmeile.


Der Sturmsegler e.V. wird größer

Damit wir unsere Angebote noch professioneller und umfassender anbieten können, wird der Verein 2015 zusammen mit der Soulfit Factory in ein größeres Konstrukt umgewandet. 

Neben Beratung zu psychischer Gewalt werden dort die Zukunftswerkstatt, Kreativitätsseminare, Imaginationsseminare, die Familienschule und Fortbildungen für ehrenamtliche Mentoren stattfinden. Hier können Sie sich über die bereits laufenden Angebote informieren.


Erfahrungsberichte

Haben Sie bereits Situationen psychischer Gewalt erfolgreich gemeistert? Dann werden Sie Mutmacher und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Anderen! Hier finden Sie nähere Informationen und hilfreiche Leitfragen für Ihren Erfahrungsbericht

Erfahrungen teilen lohnt sich gleich doppelt, denn die ersten 10 Einsender eines Erfahrungsberichts erhalten einen Gutschein für eine Sturmsegler Doppel-CD!


Sie ist da!

Die Sturmsegler Doppel-CD ist nun für Sie erhältlich. Tun Sie sich und Anderen etwas Gutes indem Sie Informationen und Emotionastics-Übungen verschenken. 

"Was kann ich tun, wenn ich Opfer psychischer Gewalt geworden bin?" Das ist die häufigste Frage, die uns Sturmseglern von den zahlreichen Interessierten gestellt wird. Nun haben wir eine sehr pragmatische erste Antwort: "Informieren Sie sich, finden Sie einen Weg mit belastenden Emotionen umzugehen und bauen Sie einen inneren Schutz auf." Genau dies können Sie mit der Sturmsegler Doppel-CD tun. 

Hier geht's zur Bestellung: über Soulfit oder über Amazon.



Über die Sturmsegler Doppel-CD

Da Bossing und Mobbing in vielen Unternehmen und Institutionen auf der Tagesordnung steht und großen Schaden anrichtet, nehmen wir uns dieses Themas an um einer breiten Öffentlichkeit Informationen zur Verfügung zu stellen. 

Mit dem großartigen Engagement zweier herausragender Künstler bringen wir etwas völlig Neuartiges auf den Markt. Diese Doppel-CD ist für alle Menschen gedacht, die sich in Mobbing- oder Bossingsituationen befinden oder allgemein psychischer Gewalt ausgesetzt sind. 

CD 1: Informations-CD

Auf der ersten CD vermitteln die Sturmsegler-Vorstände Uta Pook und Barbara Motschenbacher gemeinsam mit der Expertin Tina Wiegand Wissen zu zentralen Fragen rund um das Thema: Wie kann ich Mobbing und Bossing erkennen? Was passiert bei Mobbing oder Bossing? Warum ist psychische Gewalt so weit verbreitet? Was kann ich tun um daraus auszusteigen? 

CD 2: Emotionastics und Phantasiereise

Die zweite CD setzt auf dem Erfolgskonzept auf, das Tina Wiegand und Robert D. Seiter bereits bei mehreren großartigen Entspannungs-CDs angewandt haben, nämlich:
  • Entspannungsübungen
  • Arbeit mit heilsamen inneren Bildern
  • wohltuende und stärkende Suggestionen 
  • eine wunderbare, eigens zum Text komponierte Musik.  
Neu sind die "Emotionastics". Das sind Übungen, die einem Betroffenen helfen, mit den belastenden Gefühlen umzugehen, die der Täter in ihm auslöst oder ausgelöst hat. Erleben Sie die wohltuende Wutarbeit, die Blitzableiter-Übung und wie Sie sich einen inneren, verlässlichen Schutz aufbauen können.  

Booklet:

Im Booklet finden Sie zahlreiche Übungen, die es Ihnen erleichtern, das Erlebte zu verarbeiten und Ihre Gedanken wieder auf das zu richten, was Sie zukünftig erleben wollen. Wie wäre es mit Selbstbestimmtheit, erfüllenden Beziehungen, Lebensfreude? 

Bestellung:

Hier geht's zur Bestellung: über Soulfit oder über Amazon.

Bitte verschenken Sie keine selbst gebrannten Kopien der CD, sondern nur Originale. Auch wenn es verlockend und einfach wäre, denken Sie bitte daran, dass Produktionskosten gedeckt und weitere Sturmsegler-Angebote finanziert werden wollen. Bitte weitersagen ;-). Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Wieso gibt es zwei Wege der Bestellung? 

Weil wir über Amazon viele Menschen erreichen können und weil beim Vertrieb über Soulfit keine Amazon-Provision in Höhe von 30% einbehalten wird. Je mehr Bestellungen über Amazon getätigt werden, desto besser wird allerdings das Ranking der CD und desto leichter wird sie dort gefunden. Entscheiden Sie also selbst, wo Sie bestellen möchten. Es kann nur richtig sein ;-). 

In jedem Falle freuen wir uns über Ihre Rezension der CD bei Amazon. Wenn Sie lieber einen persönlicheren Weg wählen wollen, schicken Sie uns Ihre Erlebnisse mit der CD an info@sturmsegler.org.  

Warum vertreiben die Sturmselger die CDs nicht selbst? 

Weil dies Kosten und Arbeitszeit in Anspruch nehmen würde. Wir investieren unser ehrenamtliches Engagement und Ihre Spenden lieber in Vorträge und Aufklärung, als in das Betreiben eines eigenen Online-Shops. 

Kommen die Einnahmen wirklich den Sturmseglern zugute?

Ja. 

Die Sturmsegler Doppel-CD wurde in Kooperation mit dem Soulfit Factory Verlag produziert. Das heißt, die Sturmsegler-Vorstände haben ihren Part (Konzept, Textgestaltung, Aufnahmen im Studio, Mitwirkung beim Booklet, etc.) ehrenamtlich eingebracht. Alle weiteren Selbstkosten (also der Löwenanteil wie Produktionsleitung, Gestaltung, Studiomiete, Konzept und Aufnahme der Emotionastics, CD-Produktion, Vertrieb etc.) wurden vom Soulfit Factory Verlag übernommen. Alle Einnahmen, die über die pure Kostendeckung hinausgehen, kommen per Spende den Sturmseglern zugute. 

Wie können Sie uns unterstützen?

Wir haben uns zum Ziel gesetzt in diesem Jahr (2014) mindestens 500 CDs zu verkaufen. Helfen Sie uns dabei! 

Erzählen Sie weiter, dass es den Verein und die CD gibt. Legen Sie unsere Flyer und Bestellkarten in Ihrem Wirkungskreis aus, z.B. in Ihrer Organisation, in Praxen, bei Vereinen, passenden Veranstaltungen, in Cafés, etc. (natürlich erst nachdem Sie die Betreiber um Erlaubnis gefragt haben). Eine kurze E-Mail mit Ihrer Adresse und der gewünschten Anzahl genügt und wir senden Ihnen gerne unsere Sturmsegler Flyer und unsere Bestellkarten zu. Mit den Bestellkarten können Flyer, CDs und Vorträge ganz einfach angefragt werden.

Sturmsegler Flyer                   Sturmsegler Bestellkarte

     


Öffentlicher Vortrag am 20. Januar 2014 in München

Die Folien zum Vortrag finden Sie hier:

Die Humanistische Union hat uns als Referenten für einen Vortragsabend zum Thema "Mobbing und Bossing - Ursachen und Auswege" angefragt. Gerne kommen wir dieser Einladung nach. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zu kommen. 

Hier steht der Flyer zum Download bereit. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Jurist gefragt!

Wir freuen uns über tatkräftige Mithilfe eines Juristen, der sich in Vereinsrecht auskennt und die Sturmsegler gerne unterstützt. Kontaktieren Sie uns gerne! Wenn Ihnen beim Lesen jemand einfällt auf den dies zutreffen könnte, sagen Sie es gerne weiter. 


Web-Experte gesucht!

Wer kann uns helfen beim Ausbau und der Weiterentwicklung unserer Sturmsegler-Seite? Kontaktieren Sie uns gerne! Auch hier gilt: Wenn Ihnen beim Lesen jemand einfällt auf den dies zutrifft, sagen Sie es gerne weiter. 


Spendenaufruf

Für die Umsetzung unserer Ziele brauchen wir Ihre Unterstützung! Da sich der Sturmsegler e.V. rein über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert, würden wir uns freuen, wenn Sie mithelfen, dass Flyer gedruckt, Räume gemietet und nötige Anschaffungen getätigt werden können. 

Wenn Sie vorhaben, uns mit Ihrer Spende zu unterstützen, bitten wir Sie, den gewünschten Betrag einfach auf unser Konto zu überweisen. Geben Sie als Verwendungszweck bitte "Spende" an. Sollten Sie eine Spendenquittung wünschen, dann schicken Sie uns bitte zusätzlich eine E-Mail und teilen uns Ihre vollständige Adresse mit.

Sturmsegler e.V. 
EthikBank
IBAN: DE70 8309 4495 0003 2184 65
BIC: GENODEF1ETK 

Herzlichen Dank!

Tagung "Mobbing und Stalking - ein gesellschaftliches Problem" am 16./17. März 2013:

Im Rahmen der Tagung "Mobbing und Stalking - ein gesellschaftliches Problem" hielten die Sturmsegler ihren ersten Vortrag. Das zweitägige Programm der Veranstatung beleuchtete die Themen Mobbing und Stalking von verschiedenen Seiten: Rechtsanwälte, Psychiater und Wissenschaftler referierten über die Hintergründe, Schwierigkeiten und Folgen dieser Formen von psychischer Gewalt.

Der Titel des Sturmsegler-Vortrags lautete: "Ursachen für Mobbing und mögliche Wege heraus" und kann hier heruntergeladen werden. 

Die Sturmsegler fokussierten sich auf das Thema Mobbing (hier als Oberbegriff von Mobbing, Bossing, Bullying gemeint) und beleuchteten zunächst, wodurch es überhaupt zu Mobbing kommt: was treibt einen Menschen an, zum Täter zu werden? Und wodurch zeichnet sich ein Umfeld aus, in dem Mobbing "praktiziert werden kann"? Anschließend wurde aufgezeigt, was man tun kann, um einer Mobbingsituation Herr zu werden. Dabei fokussierten sie nicht auf "die Bekämpfung des Täters", sondern auf das Umfeld, das erst den Nährboden für Mobbing liefert. Hier geht es darum, Führungskräfte und Mitarbeiter zu sensibilisieren und zu befähigen, damit sie den Ernst der Lage erkennen und Mobbern und Bossern ein klares Stoppschild entgegen setzen. Fallbeispiele illustrierten, dass das vorgeschlagene Vorgehen zu Erfolgen führt und dass auch Teilerfolge ein riesen Erfolg sind! Eine Zusammenfassung von Erfolgsfaktoren, Präventivmaßnahmen und Literaturtipps rundeten den Vortrag ab, sodass die Folien auch gut als Informationspaket verwendet werden können.

Bereits während des Vortrags fand ein angeregter Austausch mit den Tagungsteilnehmern statt, der in der anschließenden Fragenrunde noch intensiviert werden konnte und den Sturmseglern Aufwind unter ihre Flügel gegeben hat. Ihre Ausführungen fanden die breite Zustimmung und auch der Ansatz, dass der Verein die psychische Gewalt in den Fokus nimmt, wurde als wirkungsvollste Vorgehensweise bestätigt. Ulrich Fuchs, Initiator der Tagung, drückte prägnant den Stellenwert der psychischen Gewalt in unserer Gesellschaft aus: "Die körperliche Gewalt wurde seit Mitte des letzten Jahrhunderts weitgehend aus dem öffentlichen Leben verdrängt - und durch psychische Gewalt ersetzt." Dem können die Sturmsegler nur zustimmen, denn während es früher als normal angesehen wurde, dass z.B. Kinder in der Familie und in der Schule geschlagen werden, sieht es heute die breite Masse (noch!) als normal an, dass Kinder psychisch misshandelt und Mitarbeiter gedemütigt, schikaniert und ausgegrenzt werden. Wir können es schaffen, psychische Gewalt auf dieselbe Stufe wie körperliche Gewalt zu stellen. Dazu ist jedoch ein Bewusstseinswandel nötig.

Die Tagungsteilnehmer, die aus ganz Deutschland - wie z.B. Berlin, Köln, Bielefeld -angereist waren, sind allesamt Experten auf dem Gebiet von Mobbing und weiterer Formen psychischer Gewalt. Experten einerseits meist durch persönliche Erfahrung und in der Folge durch die intensive Beschäftigung mit verschiedensten Handlungsoptionen für Individuen, aber auch mit der gesellschaftlichen Dimension des Problems. Zahlreiche Teilnehmer engagieren sich haupt- oder nebenberuflich für den Erhalt unserer Demokratie, indem sie Vereine, Netzwerke oder Selbsthilfegruppen gegründet haben oder sich in etablierten Initiativen einbringen wie z.B. im Whistleblower Netzwerk e.V. oder in der Bürgerrechtsorganisation Humanistische Union. Alle Anwesenden waren sich einig: Der Umgang der Menschen miteinander ist in unserem Land zutiefst besorgniserregend. Sei es in Unternehmen, Institutionen, (Hoch-) Schulen, NGOs, in den Justizbehörden und Ministerien - überall wird psychische Gewalt praktiziert und Mobbing entweder bewusst und zielgerichtet eingesetzt oder bagatellisiert und geduldet. Die Medien leisten mit ihren reißerischen Stories, ihren Hetzkampagnen und ihren Demütigungs-Sendungen einen erheblichen Beitrag zu dieser Entwicklung. Parallel zur Dauer-Hypnose "Geiz ist geil" wird auf vielen Kanälen die Dauer-Hypnose "Demütigung ist geil" gesendet.

Uta Pook, Vorstand der Sturmsegler, zeigt auf, welchen Einfluss jeder Einzelne auf diese Entwicklung nehmen kann - ohne die Medien selbst angreifen zu müssen oder böse Briefe zu schreiben: einfach indem er solche Programme nicht mehr konsumiert und sein direktes Umfeld (Freunde, Bekannte, Kollegen, Familie) dafür sensibilisiert, was in diesen Sendungen transportiert wird, welche Auswirkungen dies für die Betroffenen Menschen haben muss, z.B. für die Insassen eines "Dschungel-Camps" von "Germany's Biggest Loser" (!) oder "Bauer sucht Frau". Wie muss es sich anfühlen, vor einem Millionen-Publikum herabgewürdigt, bloßgestellt, gedemütigt und auf Schritt und Tritt beobachtet und begafft zu werden? Sind Sendungen von Stefan Raab wirklich lustig, oder hat sich das Publikum einfach schon an öffentlich zelebrierten Sadismus gewöhnt? Ist sich der Zuschauer, der sich die Sendung vielleicht zur Entspannung oder zum Amüsement ansieht, darüber bewusst, dass er diesen Umgang unter Menschen billigt und somit stillschweigend sein Einverständnis abgibt? Schleichend, aber nachhaltig werden so neue Normen für das Mit- bzw. Gegeneinander etabliert - genau wie im Unternehmen wo Mobbing geduldet wird. Auch auf dieser - vielleicht etwas banal klingenden Ebene - kann man einiges gegen psychische Gewalt unternehmen: das eigene Umfeld sensibilisieren und "Stop" sagen.

Natürlich gibt es noch vieles mehr, was man tun kann, z.B. sich zu vernetzen. Wir Sturmsegler haben auf der Tagung viele interessante Kontakte geknüpft und so werden wir in der nächsten Zeit gemeinsam Ideen entwickeln um ganz konkrete Sturmsegler-Angebote zu formulieren und so richtig loszulegen. Wir freuen uns auch über Anregungen! Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.